Home > Action > MUSE live im Admiralspalast, Berlin (07.09.2009)

MUSE live im Admiralspalast, Berlin (07.09.2009)

Ich war eine der Glücklichen, die gestern das MUSE-Konzert in Berlin miterleben durften – das ist erst jetzt so richtig bei mir angekommen, als ich mir den coolen Konzertmitschnitt (leider nicht komplett, wie auf diesem Blog angenommen) auf Youtube angesehen habe (siehe unten). Nach den sechs Teilen des Konzertmitschnitts finden sich weiter Songs, z.B. “Popcorn”, “Undisclosed Desires”, “Time is running out”, leider aber noch nicht alle – helft mir, meine Konzertvideo-Sammlung zu komplettieren (siehe Setlist).

Meine Urteil zum Konzert: Einfach mal wieder ne spitzenmäßige Live-Leistung von Bellamy und Co. Trotz der fehlenden Gimmicks, die die MUSE-Tour 2006 noch fantastischer gemacht haben, als sies aufgrund der Musik sowieso schon waren, gabs viele glamouröse Momente. Oberklasse: der Song “Man with Harmonica” aus der Schlüsselszene von “Spiel mir das Lied vom Tod” direkt vor “Knights of Cydonia” und die fette E-Gitarrenversion des Instrumentalstücks “Popcorn” (unter anderem bekannt in dieser Coverversion von Jean-Michel Jarre). Natürlich war auch wieder eine gehörige Schuss erstklassiger Improvs dabei! Aber überzeugt euch am besten selbst.

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Johanna von BalconyTV Hamburg, die ich zum MUSE-Konzert begleiten durfte. Als ob das exklusive Pre-Listening von “The Resistance” (erscheint am 11. September!), in das sie mich vor einigen Wochen reingeschleust hat, nicht schon toll genug gewesen wäre!

Setlist:

1. Uprising
2. Map of the Problematique
3. Supermassive Black Hole
4. Resistance
5. Hysteria
6. New Born
7. United States of Eurasia
8. Cave
9.Popcorn
10. Starlight
11. Undisclosed Desires
12. Time Is Running Out
13.Unnatural Selection (bisher kein Video von gestern, wer nen Youtube-Link hat – her damit!)
14. Stockholm Syndrome
(bisher kein Video)
15. Plug In Baby (bisher kein Video)
16.Man With a Harmonica (bisher kein Video)
17. Knights of Cydonia (bisher kein Video)

Teil eins: Die neue Single “Uprising”

”Map of the Problematique” und “Supermassive Black Holes”

”The Resistance” vom neuen gleichnamigen Album (erscheint am 11.09.2009)

”Hysteria”

New Born

”United States if Eurasia” und “Cave”

Spitzenmäßig: “Popcorn”

”Starlight”

”Undisclosed Desires”

”Time is running out”

KategorienAction Tags: , ,
  1. 8. September 2009, 21:10 | #1

    Whow, das Konzert muss echt der Hammer gewesen sein…

  2. Marleen
    9. September 2009, 14:23 | #2

    Ah – Videosammlung, das ist gut :)
    Es war so schön :)

  3. Daniela
    9. September 2009, 16:31 | #3

    Ja, war wirklich super! Freu mich jetzt umso mehr auf das Konzert in Hamburg am 28.10.09!

  4. Micha
    9. September 2009, 22:36 | #4

    legen……………… (wait for it) …………………..dary!!! :D
    So sehr ich mich auch auf Hamburg freue, das wird wohl leider nicht da rankommen können.

  5. filmkritikerin
    10. September 2009, 13:33 | #5

    Da hast du wohl recht. Aber ich freu mich trotzdem auf die Stadion-Atmosphäre und wahrscheinlich Wahnsinns-Show, die MUSE in der Color Line Arena sicher abliefern werden.

  6. MyNameIsMud
    10. September 2009, 19:44 | #6

    Gott, wie ich das hasse, wenn man bei Live-mitschnitten die Fans mitsingen hört. Ist ja grausam.. gerade bei Time is Running out…

    Auf Hamburg freue mich zwar auch, aber nach dem ich das neue Album gehört habe, ist meine freude doch eher getrübt.

    Das schlechteste Muse Album bis jetzt – eine ganz große Enttäuschung. Mal abgesehen davon, dass Muse leider(!) so wie gar nicht mehr Live Lieder von Showbiz spielt.

  7. MyNameIsMud
    10. September 2009, 19:46 | #7

    Cave ist in Berlin natürlich ein Lichtblick ;)

  8. Daniela
    11. September 2009, 08:29 | #8

    Um das neue Album zu mögen, muss man wahrscheinlich auf die 80er stehen. Ich persönlich bin nicht enttäuscht – aber dass so wenig von Showbiz gespielt wird, find ich auch schade. Kann man aber irgendwie auch verstehen, dass Muse es nach fast einem Jahrzehnt leid sind, alte Kamellen zu spielen.

  9. MyNameIsMud
    11. September 2009, 21:45 | #9

    Ich mache der Band auch keinen Vorwurf deswegen.. sie machen dies nur leider schon seit einigen Jahren und ich habe damals kein Konzert direkt nach Showbiz bzw. OOS sehen können, daher war ich bei den letzten Konzerten schon enttäuscht, das Klassiker wie Sunburn oder Showbiz nicht gespielt wurden.

    Leider spielen sie über die Tour hinweg auch oft die gleichen Lieder und dies machen z. B. Bands wie Radiohead oder die Smashing Pumpkins nicht.

  1. Bisher keine Trackbacks
Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu schreiben